Was hast Du denn dieses Jahr so vor?

Was hast Du denn dieses Jahr so vor?
Das ist das Thema der nächsten Veranstaltung noch im Januar!

Es ist eine herzliche Einladung zu einem informellen Austausch über Pläne und Strategien für das neue Jahr – und ggf. darüber hinaus – mit Birgit Bogner und Brigitte Lüdecke.
Ursprünglich wollten wir diese Art Strategietreffen zu zweit machen, aber warum nicht in etwas größerem Kreis?

Was uns beide aktuell beschäftigt sind beispielsweise Rechtsformen für unsere weitere berufliche Arbeit, daneben gibt es laufende Projektarbeit mit (neuen) Schwerpunkten und Zielen und natürlich manches andere eher persönliche Anliegen.

Nur wenn man überhaupt darüber gesprochen hat, kann man sich gegenseitig unterstützen, der eine oder andere weiterführende Hinweis ergibt sich voraussichtlich sofort im Gespräch. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Geben und Nehmen: Eine Buchrezension

Adam Grant: Geben und Nehmen. Warum Egoisten nicht immer gewinnen und hilfsbereite Menschen weiterkommen. Droemer, 12,99 €

Ein Bekannter hatte von der zu Grunde liegenden Theorie erzählt, jetzt habe ich das Buch vollständig gelesen und es hat mich wirklich begeistert. Adam Grant ist Organisationspsychologe und Hochschulprofessor an der University of Michigan.

Er unterscheidet Geber, Nehmer und Tauscher, jeder Mensch neigt zu der einen oder anderen Art von Grundhaltung gegenüber anderen. Nehmer können übrigens sehr sympathische, nette Leute sein. Der eine oder andere Abstauber, weiß sich durchaus sozialverträglich zu tarnen.

In dem Buch wird eine Unmenge wissenschaftlicher Tests und Beobachtungen ausgewertet und erläutert, insbesondere der berufliche und persönliche Erfolg von Gebern wird vielseitig beobachtet und erforscht.

Leute, die von ihrer Grundhaltung her immer geben und darüber ihren persönlichen Nutzen vernachlässigen werden ausgebeutet? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Video zur Tauschparty am 3. Dezember 2016

Es war eine wunderschöne Veranstaltung mit viel Geselligkeit, ein sehr ansprechender Ort, erhebliche Materialienmengen haben den Besitzer gewechselt. Die Erfahrungen von Birgit T. möchte ich zitieren

Es ist doch immer wieder das gleiche: Ich komme voll der guten Vorsätze zum Tauschmarkt, stolz auf zwei Taschen mit ausrangiertem Kram, befreit und entschlossen, dieses Mal nichts, wirklich NICHTS mitzunehmen.

Und jetzt freue ich mich über die neue Suppenschüssel, die zur Keksdose umgewidmet wurde, über ein Perlenarmband, Karteikarten, Einzelperlen …

Ich finde die Tauschmärkte eine Super-Idee, sie machen einfach Spaß, weil immer wieder so viel Überraschendes auftaucht. Die „Kunden“, die so ein Tauschmarkt anzieht, sind in der Regel auch einfach nette, aufgeschlossene Leute – da wird nicht gierig gehandelt und gefeilscht, da tauscht man sich auch über die Geschichte hinter den Tauschwaren aus. Welches Thema hat der nächste Markt?

Herzlichen Dank an den Soldiner Kiezkurier/ Matthias von Hoff für ein sehr authentisches Video:

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Vier Veranstaltungen, vier Projekte zum 2. Advent

plakat_luminale

Plakatgestaltung: Yves Kervoelen

Der kommende Samstag – 3. Dezember – ist geeignet, zeitlich nacheinander und gleichzeitig vier verschiedene Festivitäten und Veranstaltungen zu besuchen:

  • Am Samstag und Sonntag veranstaltet die Genossenschaft Prinzenallee 58 den Prinzenmarkt, einen weihnachtlichen KUNST-Markt in der dortigen Veranstaltungshalle. Dieser Prinzenmarkt ist am Samstag, 3.12. von 14 bis 20 Uhr und am Sonntag von 14 bis 18 Uhr.
  • Am Samstag findet im ersten Hof der Prinzenallee 58 UND an der Stephanuskirche eine Luminale statt, eine künstlerische Beleuchtung von Gebäuden und Grünanlagen durch das Wohnraum-Projekt.
  • An der Stephanuskirche ist am Samstag von 14 bis 17 Uhr die vorweihnachtliche Tauschparty. Jeder kann Gebrauchsgegenstände des Alltags mitbringen, weitergeben und umgekehrt mitnehmen, was selber gebraucht wird. Der Zweck der Veranstaltung ist weniger sozial als solidarisch, das Mitnehmen ist in jeder Hinsicht erwünscht.
  • Im Bi‘bak – einem Projektraum der Kolonie Wedding in der Prinzenallee 59 wird am Samstag ab 16 Uhr das Kiezspiel SOLDINO zum Mitmachen angeboten.

Die zeitliche Parallelität der Veranstaltungen ist kein Zufall sondern wurde bewusst so angelegt, um für ein gemeinsames Publikum verschiedenartige Angebote zu machen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Vorweihnachtliche Tauschparty

Herzliche Einladung zum Besuch der vorweihnachtlichen Tauschparty 2016

am Samstag, 3. Dezember
von 14 bis 17 Uhr
vor der Stephanuskirche, Prinzenallee/ Ecke Soldiner Straße.

vorweihnachtliche TauschpartyAngebote/ Programm:

  • Sie haben aufgeräumt, manches ist zum Wegwerfen zu schade?
    Hier können Sie Gebrauchsgegenstände in dankbare Hände geben, alles außer Kleidung.
  • In Geschenken von anderen stöbern, mitnehmen; bei begehrten Objekten wird verhandelt.
  • Heißer Punsch und eine Feuerschale laden zum Aufwärmen und zu Geselligkeit ein.
  • Sie können sich über Angebote aus dem Tauschring-Projekt informieren und Mitwirkende persönlich kennen lernen.

Sie können vorhandene Marktstände ohne Voranmeldung mitbenutzen, es gibt keine Standgebühr. Die Veranstalterin kümmert sich um die sinnvolle Weitergabe von Resten aller Art. Bitte melden Sie größere Mengen vor der Veranstaltung an.

Der vollständige Flyer (Vor- und Rückseite) steht hier als PDF-Datei zum Download.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Dokumentation Tauschring-Treffen mit SOLIWEDDING

Das Treffen fand statt am Dienstag, 8. November 2016, 17 bis 19 Uhr. Der angekündigte Ort – Menschen helfen Menschen e. V. – war überraschend geschlossen, wir sind in das gegenüberliegende Friedhofslokal gegangen.

logo soliweddingEva Krzeminski-Kuzminski und Karin Baumert stellten ihr Projekt SOLIWEDDING und erste Projektergebnisse vor. Sie sind jetzt im zweiten Jahr damit beschäftigt, für die puk a malta gGmbH  einen Atlas der solidarischen Ökonomie auszuarbeiten. Dieser Atlas – der sich zunächst auf den Ortsteil Wedding konzentriert – wird demnächst auch im Internet unter www.soliwedding.de zu sehen sein.

Eva und Karin haben unter anderem an einem Kongress der solidarischen Ökonomie teilgenommen, an der Wandelwoche Berlin/ Brandenburg 2016  und an einem Kultursymposium Teilen & Tauschen in Weimar.

Eine Definition von solidarischer Ökonomie ist schwierig. Grundlegend ist, dass niemand Profit aus den Aktivitäten zieht.

Als vorbildliches Beispiel wird das Mietshäuser-Syndikat genannt, bei dem Immobilien gezielt dem Kapitalmarkt entzogen werden – durch Eigenkapital, Selbsthilfe und durch verschiedene Formen der Solidarität, insbesondere auch Solidarität zwischen etablierten und neuen Hausprojekten. Tatsächlich betreibt das Mietshäuser-Syndikat ein Grundstück in unserem Kiez: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Nachlese Tauschparty Basteln/ Werken/ Bauen

Panke-HausDer Vorplatz des Panke-Hauses war ein sehr schöner Ort. Wie so oft, war vor der Veranstaltung etwas Müll aufzusammeln, aber das ist im Kiez alltäglich und es war in der Menge nicht dramatisch.

Wie immer haben sich sehr schnell Kinder eingefunden, für die jede öffentliche Veranstaltung eine willkommene Abwechslung ist. Die Auseinandersetzung mit Kindern, die stundenlang alleine unterwegs sind, ist zuweilen sehr schwierig und im Einzelfall auch interessant. Ein paar Jungen haben nach Aufbau des Materialstandes sofort den Tisch bevölkert und alles angefasst, wollten alles haben. Eine strenge Bitte, sie sollten genau überlegen, ob sie einen Gegenstand wirklich haben möchten und dass wir das Material unter keinen Umständen später im Kiez im Dreck wiederfinden möchten, wurde aber akzeptiert. Danach waren beispielsweise zwei Schwimmnudeln weg und die drei Computermäuse.

Die Lieferanten der Marktstände und Festzeltgarnituren machten nach dem Aufbau bei uns eine Pause. Beim Auspacken des Materials fanden sich zwei dicke Rollen sehr breites rotes Plastikband. Das war im Zusammenhang von „Bastelmaterial“ aus der Einrichtung Menschen helfen Menschen gekommen. Bisher war fragwürdig, was man mit diesem Band wohl basteln kann und welche Privatperson diese Menge wohl sinnvoll verwenden könnte. Es muss ja nicht „Basteln“ sein. Auf die entsprechende Frage hin hat die Markt-Dienstleistungsfirma das Band sehr gerne genommen. Das Band ist in jedem Falle schöner als Baustellen-Absperrband, das solche Firmen zuweilen einsetzen und es kann regelmäßig wiederverwendet werden.

Es ist ein Erfolgserlebnis, wenn man ein Material in wirklich passende Hände geben kann.

Es gab eine größere Menge Passepartout-Karten Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Tauschparty im September

Basteln – Werken – Bauen …

ist das Thema der nächsten Tauschparty am Samstag, 24. September vor dem PankeHaus, Soldiner Straße 76.

Die Veranstaltung folgt bewährten Routinen – eigenen Kram verschenken und in Mitbringseln anderer stöbern – und sich dabei mit interessanten Nachbarn unterhalten.

Wer schon lange mal sein Werkzeug aufräumen wollte, hat jetzt Gelegenheit Schrauben, Winkel und vieles andere sinnvoll weiterzugeben oder umgekehrt außergewöhnliches Material für eigene Projekte zu finden.

diy-tauschparty

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Leihen im Kiez: Eine Übersicht

Wegen der Fülle des Materials wurden verschiedene Einträge auf www.soldiner-kiez-tausch.de neu strukturiert.

Es gibt jetzt drei Seiten:

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Veranstaltung: Was kann man Kiez alles leihen und zu welchen Bedingungen?

Das Lastenfahrrad im QM ist recht bekannt und wird häufig genutzt, die Pavillons des Soldiner Kiez e. V. sind regelmäßig bei unterschiedlichen Veranstaltungen im Einsatz. Wer hat einen Beamer, wo kann man eine oder mehrere Kabeltrommeln bekommen und welche anderen Schätze sind im Kiez verfügbar? Wer kostenlos leihen möchte (oder muss) hat zuweilen Laufereien, Terminabstimmungen und Transporte zu regeln. Wer ein wertvolles Objekt in fremde Hände gibt, sorgt sich um Haftungsfragen.

Aus dem Tauschring heraus können mittlerweile eine Buttonmaschine, eine Samentauschbox, einen Laptop, zwei Koffer mit Kurzwaren und demnächst ein Sortiment von 2.000 Stempeln geliehen werden. Wie kann man die Verleihbedingungen sinnvoll gestalten? Möglichst unbürokratisch soll es sein – für beide Seiten – aber eben auch zuverlässig was die ordentliche Rückgabe betrifft.

Was kann man Kiez alles leihen und zu welchen Bedingungen?

  • Wie kann man verschiedene Objekte besser zugänglich machen und gleichzeitig die Ausleihbedingungen einfach UND verbindlich gestalten?

Zeit und Ort:
Dienstag, 16. August 2016, 18 Uhr
im Hof der Uferstudios, Uferstraße 23. Das Gelände hat Eingänge an der Badstraße 41 A (großes Tor) und in der Uferstraße. Wir treffen uns bei trockenem Wetter an einer Arbeitsstation zur Reparatur des textilen Tipis (das sollte nicht zu übersehen sein), bei Regen in der Küche. Die Küche liegt etwa in der Mitte des langen Hofes, vor der Tür ist eine Sitzgruppe.

PS: Wer sich näher für die Wiederinbetriebnahme des gestrickten Tipis interessiert, finde hier nähere Informationen und relevante Termine:
https://tipiberlinmitte.wordpress.com/2016/08/01/unser-tipi-projekt-geht-weiter/

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar